Cross-Tapes / Cross-Patches / Gitterpflaster sind spezielle Pflaster, welche verschiedene positive Effekte, auf die beklebte Körperstelle auslösen können. Aufgrund ihrer Eigenschaften sind sie ideal für eine schnelle und unproblematische Beeinflussung von funktionellen Schmerzen und Spannungen.

Crosstapes gibt es in in 4 verschiedenen Farben und 3 verschiedenen Größen.

 

Es können sowohl Schmerzpunkte direkt, als auch Reflexpunkte mit den Patches beeinflusst werden. Die Farbe und die Größe der Tapes richten sich nach Art und Tiefe des Punktes.

 

Dabei ist die Anwendung der Patches ganz einfach - sie finden die relevanten Punkte am Körper von selbst, da sie die Veränderungen von Hautspannungen (physisch und elektrostatisch) registrieren und sich automatisch an den richtigen Körperstellen festhaften.

 

 

Durch die Fixierung eines Punktes am Körper, erschaffen die Cross-Patches, drei Wirkmechanismen:

  • Schwamm- und Pumpeffekt der Körperflüssigkeiten (Blut, Lymphe) am lokalen Punkt und damit eine Aktivierung des Punktes
  • Schmerzlinderung am lokalen Punkt durch eine neurologische Beeinflussung (subkutane Irritation)
  • positive Restrukturierung des Gewebes (Kinetic Resolve) durch Micro-Massagen des beklebten Gewebes

Mit dem Bekleben von Reflexpunkten, kann auch eine Wirkung, fernab von dem lokal beklebten Punkt entstehen - wie es auch das Meridian-Cross-Taping tut.

 

Weitere Infos zu diesem Thema, finden Sie in dem Buch "Meridian-Cross-Tapings" (Erscheinung voraussichtlich Mitte April).